Richtiges Aufwärmen vor der Trainingseinheit

Posted by Dr.Muskelaufbau | Infos über Fatburner | Samstag 8 Januar 2011 14:50

Natürlich gehört auch zu jeder Trainingseinheit ein ordentliches Aufwärmen! Aufwärmen soll das Herz-Kreislauf- wie auch das Atmungssystem anregen und die Körperkerntemperatur erhöhen. Durch ein korrektes Aufwärmen die die Bewegungsorgane durch Anregung der lokalen Durchblutung und des Stoffwechsels vorbereitet. Somit wird auch die Körperwahrnehmung angeregt und vor ungewollten Überbelastungen vorgebeugt. Vor jedem Krafttraining sollte ein Aufwärmtraining mit zwei Phasen durchgeführt werden. In der ersten Phase beginnt man mit dem allgemeinen Aufwärmen. Dazu sollte man seinen ca. 10 bis 15 Minuten auf einem Ausdauer Ergometer (Fahrrad, Laufband, Crosstrainer, etc.) aufwärmen, um die Muskulatur besser mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen und den Muskel elastischer und dehnfähiger zu machen. Er wird damit in eine Art erhöhte Leistungsbereitschaft versetzt. In der zweiten Phase erfolgt dann ein spezielles Aufwärmen der Muskelgruppen, die bei den anschließenden Übungen trainiert werden sollen. Hierzu sollten ein bis zwei Sätze mit leichten Gewichten durchgeführt werden. Durch diese Aufwärm-Sätze werden die Muskeln und Gelenke sowie das Bindegewebe auf die hohen Belastungen des folgenden Krafttrainings vorbereitet und das Risiko einer Verletzung und von Gelenkverschleiß sinkt enorm. Wichtig ist aber, dass die Muskeln nur aufgewärmt und nicht ausgepowert werden, um noch für optimale Trainingsergebnisse zu sorgen. Versuchen also auch Sie sich an einem richtigen Aufwärmen vor dem Training und verzeichnen Sie so stärkere Erfolge!

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.